Mats Hummels kann nach seinem 45-Minuten-Einsatz gegen Brasilien aller Voraussicht nach im Finale spielen. Foto: AP

Die sportliche Leitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft rechnet mit einem Einsatz von Innenverteidiger Mats Hummels im WM-Finale am Sonntag gegen Argentinien. Der Abwehrspieler des DFB klagt über Kniebeschwerden.

Die sportliche Leitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft rechnet mit einem Einsatz von Innenverteidiger Mats Hummels im WM-Finale am Sonntag gegen Argentinien. Der Abwehrspieler des DFB klagt über Kniebeschwerden.

Santo André - Die sportliche Leitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft rechnet mit einem Einsatz von Innenverteidiger Mats Hummels im WM-Finale am Sonntag. Der Dortmunder war in der Halbzeit des Halbfinales gegen Brasilien am Dienstag mit einer Sehnenreizung in der Kniekehle ausgewechselt worden. „Es war auch eine kleine Vorsichtsmaßnahme, da möchte man nichts riskieren. Ich gehe davon aus, dass das für das Finale kein Problem sein wird“, sagte Teammanager Olivier Bierhoff am Mittwoch in der ARD. Ähnlich hatte sich am Abend zuvor Bundestrainer Joachim Löw nach der 7:1-Gala gegen den WM-Gastgeber geäußert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: