Enttäuschte argentinische Fans bei der WM in Russland. Foto: dpa

Die 0:3-Niederlage der Argentinier gegen Kroatien bei der WM hat das südamerikanische Land bis ins Mark erschüttert. Im TV gab es sogar eine Schweigeminute.

Moskau - Das 0:3 der Argentinier um Superstar Lionel Messi gegen die starken Kroaten wirkt nach. Das Land ist eine Art Schockstarre gefallen, nachdem das erste Aus in einer K.o-Runde seit der WM 2002 in Japan und Südkorea droht. Es war nicht nur die Höhe des Ergebnisses, es war vor allem die Art und Weise, wie die Gauchos gegen das kroatische Kollektiv untergegangen ist, was den Argentiniern besonders weh tat.

Alles rund um die Weltmeisterschaft auf der Themenseite

Der Schmerz reichte sogar so weit, dass sich im argentinischen TV ein kurioses Szenario abspielte. Nachdem das Spiel im Sender „TyC Sports“ schonungslos analysiert wurde, standen der Moderator und die Experten unvermittelt auf, um eine Schweigeminute abzuhalten. Argentinien kämpft an kommenden Dienstag um die letzte Chance auf das Weiterkommen. Allerdings benötigt die „Albiceleste“ einen Sieg gegen Nigeria, gleichzeitig darf Island in der Gruppe D nicht gegen Kroatien gewinnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: