Ein Argentinien-Fan hat sich für das Spiel gegen Island in Schale geworfen. Foto: AP

Was war da denn los? Bei der Mannschaftsvorstellung vor der Partie gegen Island ließen die Argentinier ihre Fans beim Jubeln alleine. Keine Spur von den Feldspielern – selbst als deren Namen vorgelesen wurden.

Moskau - Argentiniens Spieler ließen sich vor dem WM-Auftakt ein bisschen Zeit. Selbst als im Spartak-Stadion von Moskau am Samstag die Namen des Teams um Superstar Lionel Messi vorgelesen wurden und die zahlreichen argentinischen Fans in Jubel ausbrachen, waren die Feldspieler noch allesamt in der Kabine.

>> Lesen Sie hier: Die schrägsten WM-Fanartikel

Nur die drei Torhüter machten sich wie die gesamte Mannschaft von Gegner Island auf der anderen Seite warm. 34 Minuten vor dem Anpfiff betrat dann auch die restliche Mannschaft der Argentinier zum Aufwärmen den Rasen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: