Die Schlagersängerinnen Anita (links) und Alexandra Hofmann. Foto: Marina Sturm

Endlich Ü 30! Während bei manchen nun eine Lebenskrise ausbricht, begehen die Schlagersängerinnen Anita & Alexandra Hofmann ausgelassen ihr Ehrenjahr. Am 9. März tragen sie die Festlaune mit „30 Jahre Leidenschaft – Die Jubiläumstournee“ ins Wizemann in Stuttgart.

Anita – das ist die liebliche Sopranstimme, Alexandra mag es rockig. In ihren Shows geht es vielfältig zu: Musik, Tanz und etwas Schauspiel wirken alle vereint. Die beiden sind für alles offen, herzlich, immer nahbar und ein klein wenig verrückt, wie auch der Titel ihres aktuellen Albums offenbart: Er heißt „Wahnsinn“.

Neues Album mit treibenden Beats

Im Herbst haben die beiden Hofmann-Sisters aus Meßkirch ihr neues Album vorgelegt, das vor Lebensfreude birst und ganz im Moment lebt. Anita und Alexandra paaren darin treibende Beats mit eingängigen Melodien. Da wäre zum Beispiel der Titelsong „Wahnsinn“ oder der jäh einschlagende „Komet“, die das Publikum auf die Tanzfläche ziehen dürften. Ansteckenden Optimismus verstrahlen Lieder wie „Mein Tag“ oder „Luft und Liebe“. In „Hollywood“ können die Zuschauer im gleichnamigen überschwänglichen Song schweben. Außerdem gewinnen die beiden Schwestern Evergreens wie dem Roxette-Song „Du hast den Look“ neue Seiten ab. Es erwarten die Zuschauer aber auch schwärmerische Balladen wie „Jemand wie Du“. Hits der letzten Alben wie „100.000 Volt“ und „Keine Liebeslieder!“ sind natürlich ebenfalls zu hören.

Alles begann bei Papas Geburtstag

Angefangen hat das Musikmärchen mit einer privaten Geburtstagsparty des Vaters. Dort sah ein Bekannter die beiden Kinder auftreten und verfrachtete sie bei nächster Gelegenheit in ein Festzelt. Weitere Konzerte und Auftritte in der eigenen Musikshow und im Regionalradio folgten, 1990 die erste CD. Die zwei zogen immer größere Kreise und erweiterten aufgeschlossen ihren Stil. Ob Volksmusik, Pop, Rock ’n’ Roll oder Musical – sie finden sich überall zurecht. Mehrmals gewannen sie die Schlagerparade und durften Preise wie zum Beispiel 2003 die Goldene Schallplatte entgegennehmen. Erst traten sie als die „Geschwister Hofmann“ auf, dann betonten sie verstärkt ihre eigenen Persönlichkeiten und nannten sich Anita und Alexandra Hofmann. Inzwischen blicken sie auf 20 Alben, viele Tourneen und Fernsehauftritte zurück. Sie beherrschen 15 Instrumente – vom Klavier übers Saxofon bis hin zur Trompete. Ihre Familie unterstützt sie weiter – man kann von einem Familien­betrieb sprechen. Die Mutter kümmert sich um die Bühnen-Outfits, der Vater derweil um Alexandras Söhne.

Anita & Alexandra Hofmann: 9. März, 20 Uhr, Im Wizemann, Tickets 07 11 / 84 96 16 72