Wirtsleute der ersten Stunde auf dem Stuttgarter Weindorf Eine Liebesgeschichte in der Laube

Von Heidemarie A. Hechtel 

Für das Gastronomenpaar Waltraud und Josef Stritzelberger ist es das letzte Jahr auf dem Stuttgarter Weindorf. Dort waren sie nicht nur 42 Mal geschäftlich vertreten, auch ihre Liebe begann auf dem Weinfest.

Stuttgart - 42 mal auf dem Weindorf in Stuttgart, 20 Mal in Hamburg, zwei Mal in Berlin, einmal in Straßburg und noch ein anderes Mal in Brüssel mit einer Laube direkt neben dem EU-Parlamament: Josef Stritzelberger, mit seiner Frau Waltraud bis vor zwei Jahren Wirt im renommierten Restaurant Hasen in Uhlbach, ist ein Weindorf-Gastronom der ersten Stunde. Beide können einen beeindruckenden Einsatz im Dienst schwäbischer Gastlichkeit und gepflegter Vierteleskultur vorweisen.

Alle Informationen zum Stuttgarter Weindorf lesen Sie hier

Jetzt aber, beim 42. Stuttgarter Weindorf, hat das Ehepaar das Finale vor Augen: „Ohne Tränen, aber mit Wehmut, weil wir es immer mit Herzblut betrieben haben“, sagt Waltraud Stritzelberger, seufzt ein bisschen und wird von der Kollegin Helli Schmieg, übrigens mit einer ebenso langen Weindorf-Karriere, mal kurz und tröstend gedrückt. Die Sache mit dem Herzblut hat für das Paar, 68 und 71 Jahre alt, freilich noch eine doppelte und besondere Bedeutung: Ihre Ehe wurde auf dem Weindorf gestiftet, die Liebesbande zwischen zwei Lauben geknüpft.

Tochter Katharina ist das erste Weindorf-Baby

Denn anno 1983 hat das Fräulein Waldtraud Brändle im Weinbrunnen von Dieter Zaiß gearbeitet. Und dabei schnell gemerkt, dass der Wirt der Laube vis-à-vis, ein gewisser Josef Stritzelberger, auffallend oft nach ihr guckte. „Und nach ein paar Wochen ist sie bei mir in Münster, wo ich das Schützenhaus geführt habe, eingezogen“, kann ihr Mann mit heute noch hörbarem Stolz den weiteren Fortgang der Liebesgeschichte verraten. Ein Jahr später heirateten die beiden und sorgten für das erste Weindorf-Baby, die heute 31-jährige Katharina Eva, die damals gleich acht Ehrenpaten bekam.

Lesen Sie hier: Zehn Mythen über Wein

Nachdem Stritzelbergers den Hasen in Uhlbach vor zwei Jahren aufgegeben haben, konnten sie schon ein bisschen lernen, wie man das Leben genießt. Die Weindorf-Kollegen geben weiteren Nachhilfeunterricht: Mit dem Geschenk eines Wellness-Luxus-Wochenendes bei der Lieblingsadresse der Promis, dem Stanglwirt in Going in Tirol. „Aber als Gäste sind wir auch im nächsten Jahr dabei“, versichert die Wirtin im baldigen Ruhestand schon jetzt. Als Ehrenmitglieder des Verkehrsvereins Pro Stuttgart, zu denen das Paar per Urkunde ernannt wurde.

Lesen Sie jetzt