Das Wirtschaftsgymnasium musste nach einem Zwischenfall im Chemielabor vorübergehend evakuiert werden. Foto: 7aktuell.de/Max Kurrer

Im Wirtschaftsgymnasium im Stuttgarter Westen ist am Montagmorgen eine Chemikalie ausgelaufen. Das Gebäude musste teils evakuiert werden. Es gab keine Verletzten.

Stuttgart - Im Wirtschaftsgymnasium in der Rotebühlstraße (Stuttgart-West) ist am Montag eine Chemikalie ausgelaufen. Rettungskräfte hatten am Morgen rund 100 Schüler aus dem betroffenen Stockwerk in Sicherheit gebracht, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Die mutmaßlich alkalische Flüssigkeit soll gegen 10.50 Uhr aus einem Schrank im Vorbereitungsraum des Chemielabors gelaufen sein, berichtet die Polizei in Stuttgart. Das betroffene Stockwerk musste evakuiert werden. Schüler und Lehrende standen bis etwa 12 Uhr vor der Schule. Verletzt wurde laut Polizeimeldung niemand.

Spezialisten der Feuerwehr untersuchten das Labor und neutralisierten die Chemikalie. Warum sie ausgelaufen war, ist derzeit noch unklar. Wegen des Feuerwehreinsatzes wurde die Rotebühlstraße vor dem Wirtschaftsgymnasium immer wieder temporär gesperrt. Die Polizei regelt den Verkehr. Der Schulbetrieb konnte gegen 12 Uhr fortgesetzt werden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: