Die Initiatoren der Facebook-Seite „Wir stehen hinter unserem VfB Stuttgart“ bei der Spendenübergabe. Foto: privat

Bereits zum dritten Mal sammeln zahlreiche Mitglieder der Facebook-Gruppe „Wir stehen hinter unserem VfB Stuttgart“ Geld für einen guten Zweck. In diesem Jahr wurde für das Olgahospital gespendet.

Stuttgart - Die Fans des VfB Stuttgart sind nicht nur für die lautstarke Unterstützung ihres Teams bei allen Spielen bekannt; auch abseits der Stadien beteiligen sich die Anhänger des Vereins mit dem Brustring immer wieder an verschiedenen Aktionen zum guten Zweck.

Lesen Sie hier: Commando Cannstatt spendet für karitative Zwecke

Die Initiatoren der Facebookgruppe „Wir stehen hinter unserem VfB Stuttgart“ konnten bereits zum dritten Mal einen Geldbetrag spenden. Wurde 2017 noch für das Kinder- und Jugendhospiz Stuttgart und ein Jahr später für den Wünschewagen Ludwigsburg gesammelt, kamen zu Beginn dieses Jahres rund 2.500 Euro für die Klinikclowns im Olgahospital Stuttgart zusammen.

Spendenaktion zum Jahresende

„Die Facebookgruppe ist damals aus Lust und Laune entstanden“, erinnert sich René Weidisch mit Blick auf die Ursprünge zurück. Gemeinsam mit Sven Scholz gründete er vor zwölf Jahren die Gruppe, damit Fans des VfB Stuttgart sich in dem sozialen Netzwerk über ihren Lieblingsverein austauschen und diskutieren können. Derzeit zählt die Internet-Gemeinschaft auf Facebook rund 11.000 Mitglieder. „Vor ein paar Jahren, kurz vor Weihnachten, überlegten wir: Wieso sollen wir diese Plattform nicht auch für einen guten Zweck nutzen, um denen zu helfen, die es wirklich nötig haben?“

So kam es, dass die beiden Gruppengründer immer zum Jahresende eine Spendenaktion veranstalten. „Wir versuchen mit dem Aufruf, diversen Einrichtungen aus der Stuttgarter Region zu helfen“, so René Weidisch. „Und wir sind froh, wenn unsere Spende einen kleinen Teil dazu beitragen kann, das Leben der Kinder ein bisschen schöner zu machen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: