Winterurlaub im Allgäu Scheidegg: Top-Adresse für Langlauf und Winterwandern

Von Simone Kranz 

Loipen in allen Längen und Schwierigkeitsgraden und etliche Kilometer geräumter Wege: Wander- und Langlauffreunde finden in Scheidegg optimale Bedingungen.  

Es muss nicht immer Abfahrt sein. Wer es im Urlaub etwas ruhiger angehen lassen, aber trotzdem aktiv sein und nicht auf Bewegung in frischer Winterluft verzichten will, für den bietet Scheidegg einige sehr gute Alternativen zum alpinen Skivergnügen.

„Die Sonnenterrasse überm Bodensee“, wie der Ort aufgrund seiner exponierten und sonnenverwöhnten Hochplateaulage auch genannt wird, ist ein Langlaufparadies und hält für Wanderfreunde auch in der kalten Jahreszeit etliche wunderschöne und gut präparierte Wege bereit, auf denen man die Umgebung erkunden und die Natur genießen kann.

Die schönsten Loipen im Langlaufparadies

Das Langlauf-Angebot rund um Scheidegg ist außergewöhnlich. Alleine in unmittelbarer Umgebung finden sich fünf stets bestens gespurte Loipen ab 3,7 Kilometern Länge. Nimmt man die Strecken der Nachbargemeinden hinzu, die sich mit Scheidegg zum „Loipenverbund Westallgäu“ vereinen, ist man quasi im Langlaufhimmel. Eine hinreißende und abwechslungsreiche Tour von rund 10 Kilometern kann man beispielsweise auf der Scheffau-Hagspiel-Loipe zurücklegen. Es geht dabei – und das stets vor beeindruckendem Alpenpanorama – durch Wälder, Wiesen und Hochmoore. Das Highlight für jeden Langlauf-Fan ist natürlich die 50 Kilometer lange Super-Loipe Waldsee-Alpsee, deren ausführliche Beschreibung beim Scheidegg-Tourismus erhältlich ist.

Im informativen und interaktiven Touren-Planer erhält man einen guten Überblick über alle Loipen rund um Scheidegg.

Winterwandern mit Aussicht und Einkehr

30 Kilometer geräumte Winterwanderwege bietet Scheidegg seinen wanderfreudigen Gästen im weißen Halbjahr. Bis zur Pfänderspitze kurz vor Bregenz erstreckt sich somit ein attraktives Wegenetz, auf dem man nach Herzenslust und mit wunderbaren Aussichten auf Alpen und Bodensee durch knirschenden Schnee spazieren, die Landschaft genießen, aber durchaus auch ordentlich ins Schnaufen kommen kann.

Für angenehme Pausen ist natürlich gesorgt: Ob man ein Weilchen auf einer der Bänke am Wegesrand in der Sonne sitzt, einen der zahlreichen Gasthöfe oder die Dorf-Sennerei Böserscheidegg aufsucht – man wird die Tour anschließend in jedem Fall zufrieden und gestärkt fortsetzen können. Die Länge der Wanderungen lässt sich übrigens völlig problemlos individuell bestimmen und auch kurzfristig ändern. Dank etlicher Landbushaltestellen ist man hier sehr flexibel.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu Scheidegg

 

Lesen Sie jetzt