Ab Mittwoch fällt im Süden Bayern wieder vermehrt Schnee (Symbolfoto). Foto: dpa

Der Süden Bayern bleibt kurze Zeit von neuem Schneefall verschont. Doch schon ab Mittwoch droht die nächste Unwetterwarnung.

München - Nach heftigen Schneefällen im Süden Bayerns erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nur eine kurze Atempause. Der Schneefall werde am Montag an den Alpen allmählich nachlassen, kündigte ein DWD-Experte in München an.

Die Lawinengefahr sank zu Wochenbeginn in den Allgäuer, den Ammergauer und den Werdenfelser Alpen von der zweithöchsten Stufe 4 auf 3. Auch die Unwetterwarnung wurde aufgehoben. Die Wetterberuhigung wird jedoch nur von kurzer Dauer sein: Spätestens in der Nacht zum Mittwoch werde sich der Schneefall im Süden des Freistaats wieder intensivieren, erklärte der Meteorologe. „Die nächste Unwetterwarnung für den Alpenrand steht bevor.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: