Ein Unfall in Winterbach hat einen hohen Sachschaden gefordert. Foto: Phillip Weingand / STZN

Kleine Ursache, große Wirkung: Weil ein 63-Jähriger am Steuer kurz einnickt, rammt er an der B 29 ein Verkehrsschild. Doch damit fängt das Malheur erst richtig an.

Winterbach - Eigentlich wäre ein umgefahrenes Verkehrsschild kaum eine Polizeimeldung wert – doch durch einen solchen Unfall ist am Freitagabend in Winterbach (Rems-Murr-Kreis) ein Schaden von rund 30 000 Euro entstanden. Ein 63 Jahre alter Dacia-Fahrer war gegen 22.30 Uhr auf der B 29 in Richtung Aalen gefahren und dabei kurz eingenickt. Sein Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen ein Verkehrsschild.

Dieses wurde aus der Verankerung gerissen, das Metallrohr kam auf der Bundesstraße zum Liegen. Da das Rohr in der Dunkelheit schwer zu erkennen war, fuhren laut der Polizei zwölf Autos darüber und nahmen dabei Schaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: