Nach Sonnenuntergang ist in der Jungfrau Region noch lange nicht Schluss mit Wintersport. Am Fuße von Eiger, Mönch und Jungfrau gibt es ein breites Angebot an Nachtaktivitäten zu entdecken. Foto: Jungfrau Region Tourismus AG

Wenn sich die Sonne langsam senkt, Ruhe einkehrt und die Nacht anbricht, ist in der Jungfrau Region in der Schweiz noch nicht Feierabend. Nebst kulinarischen Köstlichkeiten wie Fondue und Raclette in urigen Hütten, locken in der Dunkelheit viele sportliche Aktivitäten.

Nächtliche Abenteuer im Berner Oberland: Unter dem glitzernden Sternenhimmel erwarten Besucher unvergessliche Erlebnisse. Von aufregendem Nachtskifahren über rasante Nachtschlittenfahrten bis hin zu romantischen Langlaufausflügen und stimmungsvollem Nachteislaufen – die Region hat für Nachteulen und Naturfreunde gleichermaßen etwas zu bieten

Nachtskifahren: Für Nachteulen wie gemacht

Die Jungfrau Region ist ein Ski-Eldorado. Das Skigebiet der Bergbahnen Meiringen-Hasliberg liegt zwischen 600 und 2500 Meter über dem Meer. Insgesamt 60 Pistenkilometer sowie ein Skizentrum und das Übungsgelände „Skihäsliland“ warten auf die Gäste. Zwischen Mägisalp und Reuti wird die Piste in der Hauptsaison jeden Freitag für Nachteulen präpariert. Rund 4,5 Pistenkilometer sind dann beleuchtet und bieten Schneesportlern ein nächtliches Erlebnis der besonderen Art. Für das leibliche Wohl ist das Berghaus Mägisalp mit seiner währschaften Küche besorgt. Ebenso für Unterhaltung in Form von volkstümlicher Musik. Für den Schlummertrunk nach der letzten Abfahrt lohnt sich ein Besuch der Skibar Mausefalle im Hotel Reuti.

Nachtschlitteln: Abenteuer by night

Die Sonne hat sich schon längst schlafen gelegt. Überall Dunkelheit. Überall? Nicht ganz. Zahlreiche Schlittelpisten sind mit Flutlicht hell beleuchtet und perfekt präpariert für das Nachschlitteln im Berner Oberland. Ob die Nachtschlittelpartie mit einer Winterwanderung verbunden und der Berg zu Fuß bestiegen wird oder ob die gemütliche Variante bevorzugt wird und einen die Seilbahn oder ein anderes Transportmittel zum Startpunkt bringt: Nachtschlitteln im Berner Oberland verspricht Naturgenuss, Speed und Spaß pur.

Langlaufen bei Nacht: Eine Runde unter dem Sternenhimmel

Eine herrlich angelegte Spur führt an fünf Tagen pro Woche auf einem sieben Kilometer langen Rundkurs entlang des Gadmerwassers. Eine Kulisse der Extraklasse. Die beleuchtete Strecke in Gadmen, dem östlichsten Dorf im Kanton Bern, ist ab Meiringen bequem mit dem Postauto erreichbar. Zwar ist die imposante Bergwelt nur im Schein des Mondes zu sehen, doch die magische Idylle des Ortes ist spürbar. Wer sich für seine Leistung nach getaner „Arbeit“ mit einem kulinarischen Leckerbissen belohnen will, ist in der Gadmer Lodge, unmittelbar neben der Loipe, gut aufgehoben.

Eislaufen bei Nacht: Pirouetten im Mondschein drehen

Im Herzen von Meiringen lockt von Mitte November bis Ende Februar eine 540 Quadratmeter große Eisbahn. Auf dem Casinoplatz, unmittelbar neben dem Sherlock Holmes Museum, sind am Freitag jeweils Schlittschuhe von Vorteil.

Unter dem Haslitaler Sternenhimmel Kurven und Pirouetten aufs Eis zaubern und danach ein feines Sherlock-Holmes-Fondue genießen? Die Molkerei Meiringen machts möglich. Auf Vorbestellung wird die Köstlichkeit vor Ort angeboten.

Weitere Informationen zum Urlaub in der Jungfrau Region im Berner Oberland finden Interessierte auf der Webseite der Jungfrau Region