Ein kurzer Moment der Verwirrung für Winfried Kretschmann, doch einer seiner Mitarbeiter hilft ihm auf die Sprünge. (Archivbild) Foto: imago/Arnulf Hettrich

Bei einer Pressekonferenz am Dienstag kam Winfried Kretschmann kurz ins Grübeln, ob er die neue Corona-Warn-App schon auf dem Handy hat. Als ein Mitarbeiter das für ihn bejahen konnte, legte der Ministerpräsident noch nach.

Stuttgart - Haben Sie die Corona-Warn-App schon installiert? Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) schien am Dienstag in Stuttgart zunächst sicher zu sein, dass sie noch nicht auf seinem Handy ist. Aber er würde sie dringend allen Bürgern empfehlen, erklärte er.

Doch einige Sekunden später kamen dem Regierungschef Zweifel, was den Zustand seines Handys betraf. Vielleicht hätten ihm seine Mitarbeiter die Warn-App schon aufs Handy gezogen? Diese nickten - und Kretschmann musste sich unter Gelächter korrigieren.

Kretschmann sorgt für Lacher

Am Ende der Pressekonferenz schob Kretschmann nach, dass die App bei ihm nicht nur installiert, sondern auch aktiviert sei. „Da ich sie allerdings noch nicht lange genug aktiviert habe, konnte sie mir noch kein Infektionsrisiko berechnen“, sagte er.

Die staatliche Warn-App war in der Nacht zum Dienstag gestartet. Bürger können sie freiwillig verwenden. Die App soll das Nachverfolgen von Infektionen mit dem Coronavirus erleichtern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: