Der 27-Jährige lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Die Polizei kontrolliert am Samstagmorgen Autofahrer auf der Cannstatter Straße. Ein 27-Jähriger will sich der Überprüfung entziehen und flüchtet mit seinen Fahrzeug.

Stuttgart - Nach einer wilden Verfolgungsjagd hat die Polizei am Samstagmorgen einen 27-Jährigen festgenommen. Der Mann fuhr in den Morgenstunden mit seinem VW Caddy auf der Cannstatter Straße (Stuttgart-Ost), wo die Beamten eine Kontrollstelle eingerichtet hatten. Noch bevor der Mann kontrolliert werden konnten, beschleunigte der 27-Jährige und flüchtete in stadtauswärtige Richtung, berichtet die Polizei. Dabei fuhr er auf der Neckarstraße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der falschen Straßenseite und verlor an der Kreuzung Neckar-/Villa-/Kuhnstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Auto landet im Gleisbett

Der VW Caddy landete daraufhin im Gleisbett der Stadtbahnen. Der 27-Jährige verließ sein Auto und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Doch nach rund 100 Metern konnte ihn eine Polizeistreife trotz Gegenwehr überwältigen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann offensichtlich betrunken war und ließen eine Blutprobe entnehmen. Im Caddy fanden sie außerdem eine Tüte mit Marihuana. Der 27-Jährige, der als Drogenkonsument bekannt ist, soll am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Am Auto und insbesondere am Gleisbett entstand ein Sachschaden von rund 40 000 Euro. Der Caddy musste abgeschleppt werden. Die Polizei bittet Zeugen und möglicherweise gefährdete Verkehrsteilnehmer, sich unter der Rufnummer 0711/8990 3500 mit dem Polizeirevier 5 Ostendstraße in Verbindung zu setzen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: