Das perfekte Dirndl-Dekolleté - Cathy Hummels weiß, wie das geht Foto: imago/Future Image

Prall, straff und rosig - so sollte das perfekte Dirndl-Dekolleté aussehen. Dabei zählt nicht nur die Fülle, sondern vor allem auch eine schön definierte Form. Alles eine Frage des richtigen BHs und der Dirndl-Bluse. Mehr dazu hier ...

Ein Dirndl steht jeder Frau, heißt es so schön. Und doch sieht man auf dem Münchner Oktoberfest Jahr für Jahr den ein oder anderen Fashion-Fauxpas - meist zu Lasten der Oberweite. Hier einige Tipps, wie das Dirndl-Dekolleté mit nur wenigen Tricks zum reizvollen Hingucker wird und Frau ihre Kurven perfekt in Szene setzt.

Dirndl-BHs für ein schönes Wiesn-Dekolleté gibt es hier

Tipp 1: Der BH muss richtig sitzen

Damit das Dirndl-Dekolleté perfekt zur Geltung kommt, sollte man unbedingt in einen gutsitzenden BH investieren. Der Trick für den perfekten Dirndl-BH: Im Zweifelsfall lieber eine Nummer kleiner im Unterbrustumfang und eine Nummer größer im Cup wählen - so hebt der BH die Brust optimal nach oben - ohne dass das enge Dirndl-Oberteil sie gequetscht aussehen lässt!

Tipp 2: Kleine Oberweite voller schummeln

Auch eine kleine Oberweite lässt sich im Dirndl umwerfend in Szene setzen - man braucht nur den richtige BH und eine Bluse mit dem passenden Ausschnitt, schon zaubert man ein Traum-Dekolleté. Push-up-BHs und gepolsterte Balconette-BHs heben die Brust an und schummeln im Handumdrehen ein volleres Dekolleté.

Was die Bluse angeht, so sorgen verspielte Rüschen und Raffungen optisch für mehr Volumen und auch Puffärmel gleichen die fehlende Opulenz auf raffinierte Weise aus. Und noch ein Trick: Wenn die Form des Blusenausschnittes nach unten hin breiter wird, wirkt die Cup-Größe gut eine Nummer größer. Zu tiefe Ausschnitte hingegen verkleinern das Dekolleté optisch - also Finger weg!

Tipp 3: Mittelgroße Oberweite schön in Form bringen

Dirndl-Trägerinnen mit mittelgroßer Oberweite sollten beim Dirndl-BH auf gepaddete Modelle oder Balconette-BHs zurückgreifen - so lässt sich die Brust schön formen, ohne dabei zu gepuscht auszusehen. Bei der Bluse hat man die Qual der Wahl - sowohl hochgeschlossene als auch tief ausgeschnittene Modelle schmeicheln dem Dekolleté der Trägerin.

Aktuell besonders angesagt sind hochgeschlossene Dirndl-Blusen aus hochwertiger Spitze oder mit klassischen Lochstickereien. Wer auf einen tiefen Ausschnitt setzen möchte, sollte jedoch ein schlichteres Material wählen. Dabei setzen dekorative Details wie etwa partielle Stickereien oder Applikationen tolle Akzente und setzen das Dekolleté stilvoll in Szene. Ein Geheimtipp unter Wiesn-Profis: Der Form der Brust mit einem Bronzer noch mehr Kontur verleihen!

Tipp 4: Üppige Oberweite richtig in Szene setzen

Das oberste Gebot für Dirndl-Trägerinnen mit großer Oberweite lautet Understatement! Denn nichts ist unvorteilhafter, wie wenn eine große Brust aus dem Dirndl quillt. Daher eignen sich Blusen mit V-förmigen oder oval geschnittenen Ausschnitten besonders gut - sie tragen nicht zusätzlich auf und definieren auf dezente Weise, was man hat. Rüschen und Volants, die Extra-Volumen geben, sind nicht von Vorteil.

Die Wahl des richtigen BHs tut das Übrige: Perfekt sitzende Minimizer oder Bügel-BHs mit breiten Trägern (beim Kauf die Bluse unbedingt mitnehmen und darauf achten, dass die breiten Träger darunter nicht zu sehen sind) geben Halt und sorgen für eine schön definierte Form der Brust.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: