Im Kreis Karlsruhe hat es eine Panne beim Deutsch-Abi gegeben. (Symbolfoto) Foto: dpa

Eine falsche Jahreszahl in der Deutsch-Aufgabe beim Abitur ist in Östringer (Kreis Karlsruhe) vorab nicht verbessert worden. Das dortige Leibniz-Gymnasium hatte schlicht vergessen, die Schüler zu informieren.

Östringen - In Östringen (Kreis Karlsruhe) hat eine Schule versäumt, eine falsche Jahreszahl in einer Deutsch-Prüfungsaufgabe zu korrigieren. Wegen der Gefahr einer Fehlinterpretation sollen Schüler nun selbst entscheiden, ob sie die bereits geschriebene Klausur bewerten lassen oder lieber nachschreiben, bestätigte am Freitag das Kultusministerium in Stuttgart. Zuvor hatte die „Rhein-Neckar-Zeitung“ darüber berichtet.

Ministerium hatte Schulen informiert

Das Ministerium hatte vor Ostern alle Schulen darauf hingewiesen, dass das richtige Erscheinungsjahr der Kurzgeschichte „Auf der Felsenkuppe“ 1960 und nicht 1949 ist. Das Östringer Leibniz-Gymnasium vergaß, die Schüler zu informieren. Erst nach der Klausur fiel es auf. Dem Zeitungsbericht zufolge hatten mehrere Schüler wegen der falschen Zeitangabe ihren Interpretationsschwerpunkt auf die Nachkriegsthematik gelegt - und das Thema damit verfehlt.

Nach Wissen des Ministeriums hat nur das Östringer Gymnasium die Korrektur verschlafen. Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass Abiturienten aus Sandhausen (Rhein-Neckar-Kreis) bei ihrer Englisch-Prüfung die falschen Aufgaben bekamen. An einem Stuttgarter Gymnasium hatten Unbekannte im April einen Tresor mit Abi-Aufgaben aufgebrochen, so dass die Abiturienten Alternativen bekommen sollten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: