Die Polizei hat in Offenburg drei Männer festgenommen. Sie sollen für den Einbruch in einen Juwelier verantwortlich sein. (Symbolfoto) Foto: dpa

Nach einem erneuten Einbruch bei einem Offenburger Juwelier hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen. Die Männer sollen am Samstagmorgen mit einem Auto in das Schaufenster des Laden gefahren sein – und das nicht zum ersten Mal.

Offenburg - Nach einem Einbruch bei einem Offenburger Juwelier hat die Polizei die drei mutmaßlichen Täter noch an Ort und Stelle gefasst. Wie die Ermittler am Samstag mitteilten, stehen die Männer in Verdacht, auch für zwei ähnliche Juwelier-Einbrüche verantwortlich zu sein - einen in demselben Geschäft Anfang des Monats und einen im März in Lahr (Ortenaukreis). Die Täter waren am frühen Samstagmorgen mit einem Auto in das nach dem ersten Einbruch nur notdürftig reparierte Schaufenster des Ladens gerast.

Weil die Ermittler dem gestohlenen Fahrzeug nach eigenen Angaben schon auf der Spur gewesen waren, waren sie sofort mit einem Einsatzkommando zur Stelle. Die drei mutmaßlichen Einbrecher sind 33 bis 40 Jahre alt, einer wurde wegen eines anderen Einbruchs in Nordrhein-Westfalen per Haftbefehl gesucht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: