Wie oft kann man sich pro Woche testen lassen? Foto: Halfpoint / shutterstock.com

Seit dem 13.11. gibt es wieder kostenlose Bürgertests für alle. Aber wie oft kann man sich pro Woche testen lassen? Wir klären auf.

Kostenloser Bürgertest: Wie oft pro Woche?

In der Frage, wie oft man sich pro Woche kostenlos testen lassen kann, ist die Bundesregierung nicht konkret. In der Pressemitteilung vom 13.11. heißt es lediglich, dass nun jeder Bürger (ob geimpft, genesen oder ungeimpft) wieder Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Schnelltest pro Woche hat. Diese Aussage wird häufig so interpretiert, als könne man sich lediglich einmal testen lassen.

Das stimmt so aber nicht, denn das Wörtchen „mindestens“ bedeutet, dass es sich hierbei um die Mindestanzahl handelt. Wie oft man sich tatsächlich kostenlos testen lassen kann, hängt letztlich von der Testkapazität der Testzentren ab. Es ist also durchaus möglich, sich mehrmals pro Woche testen zu lassen

Lesen Sie auch: Wo gilt überall 2G in der Alarmstufe?

Wird kontrolliert, wie oft man sich testen lässt?

Zwar erhalten die Getesteten eine Bescheinigung über den erfolgten Schnelltest und positive Ergebnisse müssen an das Gesundheitsamt gemeldet werden, eine Strichliste wird bei den kostenlosen Bürgertests jedoch nicht geführt. Auch sonst gibt es keine einheitliche Dokumentation, wer sich wann und wo hat testen lassen. Dies hängt vermutlich damit zusammen, dass neben den Testzentren mittlerweile Apotheken, Arztpraxen und andere Einrichtungen Schnelltests anbieten. Eine einheitliche Dokumentation wäre außerdem aus datenschutzrechtlichen Gründen problematisch.

Lesen Sie jetzt weiter: Wie lange sind Corona-Tests gültig?

 

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.