User müssen sich vor "WhatsApp-Gold" in Acht nehmen. Foto: dpa

Zahlreiche WhatsApp-Nutzer erhalten zurzeit Nachrichten, in denen sie aufgefordert werden, ein Update namens WhatsApp Gold herunterzuladen. Dabei handelt es sich allerdings um einen gefährlichen Betrug.

Stuttgart – Userdaten aus dem Internet oder Daten direkt von einem Smartphone zu stehlen, ist im digitalen Zeitalter leider fast schon an der Tagesordnung. Die Betrüger lassen sich immer neue Methoden zum Datenklau einfallen. Aktuell steht einmal mehr die Zielgruppe der WhatsApp-User im Fokus einer gefährlichen Betrugsaktion.

In einer gefakten WhatsApp-Nachricht bekommen User eine Meldung auf ihr Smartphone, in der sie dazu aufgefordert werden, ein angebliches Update mit dem Namen WhatsApp Gold herunterzuladen. Versprochen wird den Nutzern eine Vielzahl von neuen Features, wie beispielsweise eine Möglichkeit zum Videochat direkt über die App, neue Emojis oder sich selbst löschende Nachrichten.

Alles was sie als Gegenleistung bekommen, ist jedoch eine Spionage-Software, die ihre Nutzerdaten direkt vom Smartphone sammelt und an die Betrüger hinter der Fake-App weiterleitet. Beim Versuch, WhatsApp Gold herunterzuladen, wird ein sogenannter Android-Trojaner auf dem Smartphone installiert, der die private Daten ausspioniert.

Die Betrugs-App ist allerdings nicht neu, bereits im Sommer 2015 wurden einige Nutzer in die Datenklaufalle gelockt. Schützen kann man sich, indem neue Apps ausschließlich aus den offiziellen Stores (Play-Store, Microsoft-Store oder iTunes) bezogen werden. Auch ein Virenschutzprogramm sollte auf dem Smartphone installiert sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: