Für Whatsapp gab es im Play Store ein vermeintliches Update, das millionenfach eine Schadsoftware auf Android-Geräte geladen hat. Foto: dpa

Im Play Store gab es eine Schadsoftware, die dem Messenger Whatsapp täuschend ähnlich sah. Bis zu eine Million Android-User sind betroffen.

Stuttgart - Ein vermeintliches Update des Messenger-Dienstes Whatsapp sorgt derzeit bei bis zu einer Million Nutzern mit Android-Geräten für Ärger: Unter dem Namen „Update Whatsapp Messenger“ war die gefälschte App im Play Store verfügbar. Wie das Computermagazin „Chip“ berichtet, sei die Applikation bis zu eine Million Mal heruntergeladen worden.

Dies sei möglich gewesen, da der Name dem ursprünglichen Whatsapp sehr ähnle und das Originallogo sowie Screenshots von Grafiken der Anwendung eine Echtheit der App suggeriert haben. Das gefälschte Whatsapp soll laut Chip Werbung auf die Geräte spielen. Zudem enthalte die App einen Code, der Inhalte aus dem Internet auf das Smartphone lade – ein Einfallstor für weitere Schadsoftware.

Updates auf Homepage des Entwicklers herunterladen

Die App sei jetzt im Appstore nicht mehr verfügbar. Wer künftig sicher gehen will, auch die richtige App herunterzuladen oder zu aktualisieren, kann sie direkt auf der Homepage des Entwicklers herunterladen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: