Wetter in Stuttgart und der Region Erst freundlich, später Regen und Schnee

Von red 

Auf einen freundlichen Start in den Mittwoch folgen Regen und Schnee. Foto: dpa
Auf einen freundlichen Start in den Mittwoch folgen Regen und Schnee. Foto: dpa

Das Wetter wird wieder nass und kalt. Lesen Sie hier die Wettervorhersage samt Biowetter für Stuttgart und die Region.

Mittwoch, 13.12.2017

Das Wetter in Stuttgart, Baden-Württemberg und Deutschland für heute, morgen und die nächsten Tage.

Der aktuelle Wetterbericht für Stuttgart und die Region:

Das Wetter in Stuttgart am Tag Nach einem recht freundlichen Start in den Tag ziehen immer mehr Wolken heran. Sie bringen im Tagesverlauf Regen und in höheren Lagen Schnee. Die Höchsttemperaturen liegen im Stuttgarter Raum zwischen 5 und 7 Grad. Auf der Alb werden 1 bis 4 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig, mit frischen bis starken, auf der Alb mäßig bis frisch mit starken Böen aus Süd.

Das Wetter in Stuttgart in der Nacht Nachts regnet es weiter. In höheren Lagen fällt auch Schnee. Die Temperaturen gehen auf 4 bis 0 Grad zurück. Weiterhin kann es gebietsweise rutschig sein.

» Ausführliche Wettervorhersage und Trend für Stuttgart
» Ausführliche Wettervorhersage und Trend für Baden-Württemberg

 

Das Biowetter für Stuttgart und die Region:
Aufgrund der Wetterlage spüren Rheumakranke eine Verschlimmerung ihrer Schmerzen. Durch die winterlich kalte Luft ist die Ansteckungsgefahr bei Erkältungskrankheiten zurzeit erhöht. Auch treten vermehrt Narbenschmerzen auf. Positiv wirkt sich die Kälte dagegen auf die Schlaftiefe aus.

 

Die weiteren Aussichten für Stuttgart und die Region:
3-Tage Trend für Stuttgart und Baden-WürttembergWechselhaft geht es durch den Donnerstag und Freitag mit Temperaturen von 3 bis 8 Grad. Auf der Alb kann weiterhin Schnee mit dabei sein. Der Samstag bringt dann auch in den Tälern wieder Schnee. Die Temperaturen gehen zurück.

 

Die aktuelle Wettervorhersage für Deutschland:
Wettervorhersage für Deutschland Am Mittwoch ziehen nach einem häufig noch trockenen Start von Norden und Westen neue Regenfälle mit hohem Tempo nach Ost- und Süddeutschland weiter. In den höheren Lagen der Mittelgebirge sowie im Schwarzwald und nördlich der Donau fällt eher Schneeregen oder Schnee. Hier kann es auf den Straßen glatt werden. Die Sonne kommt am Erzgebirge und in Ober- und Niederbayern längere Zeit zum Vorschein. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Süd bis Südwest. Verbreitet kann es starke, im Westen und Norden auch stürmische Böen geben.

» Ausführliche Wettervorhersage und Trend für Deutschland

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für
Stuttgart und Baden-Württemberg:

Aktuelle Unwetterwarnungen für Stuttgart und Badenwürttemberg

 

Lesen Sie jetzt