Manche Knospen sprießen schon in Stuttgart und Umgebung. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgarter müssen noch bis zum Wochenende durchhalten, bis dahin bleibt es grau und regnerisch. Dann ist die Sonne endlich zu sehen – dann aber richtig.

Stuttgart - Wer schon die kurzen Socken und die dünne Übergangsjacke rausgelegt hat, muss sich noch gedulden, denn der Frühling lässt noch einige Tage auf sich warten. Passend zum Wochenende klettern dann die Temperaturen. Am Samstagnachmittag kann ordentlich Sonne getankt werden.

Die Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist wechselhaft. Für den restlichen Mittwoch erwarten die Meteorologen Schauer oder Schneeregen und teils stürmische Böen. Auch in der Nacht soll immer wieder Niederschlag fallen. Er lässt erst am Donnerstagmorgen nach.

Regen und Wolken

„Der Donnerstag startet mit dichten Wolken und im Laufe des Vormittags kann es erneut regnen“, sagt Marco Puckert vom DWD. Er rechnet mit einer Höchsttemperatur sieben Grad und kräftigem Wind der von Südwesten her weht.

Regen und Wind lassen auch am Freitag nicht nach. „Wir erwarten immer wieder Schauer und weiterhin einen kräftigen Südwestwind“, sagt Puckert. Im Flachland könnte es zu stürmischen Böen kommen, doch der Frühling naht und es wird milder. „Am Freitag erreichen wir Maximaltemperaturen von bis zu 10 Grad“, sagt der Meteorologe.

Lichtblick am Wochenende

Nach drei verregneten Tagen kann sich Stuttgart dann pünktlich zum Wochenende auf besseres Wetter freuen. Zum Samstag prognostiziert Puckert: „Am Vormittag reißen die Wolken auf und es wird sehr mild.“ Der Zeiger am Thermometer soll auf mindestens 15, vielleicht sogar auf bis zu 17 Grad klettern.

Mit Prognosen für Sonntag ist Puckert noch vorsichtig. Es sieht allerdings so aus, als würde es trocken bleiben. Wer die Sonnenterrasse einweihen möchte, der sollte trotzdem nicht bis Sonntag warten: „Am meisten Sonne erwarten wir in der zweiten Hälfte des Samstags“, sagt Puckert. Dann wird wahrscheinlich ganz Stuttgart den Kopf in den Nacken legen und die Sonne willkommen heißen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: