Die Sonne, wie hier am Bärensee, ist trügerisch: Am Wochenende wird es kalt in Stuttgart. (Archivbild) Foto: Lichtgut

Kalte Luft aus Skandinavien verschiebt den gefühlten Frühlingsanfang in Stuttgart und sorgt für schmuddelige Wetteraussichten am Wochenende. Und selbst danach wird es nicht wirklich rosig.

Stuttgart - Wer sich am Wochenende auf Schirmchendrinks in der Sonne gefreut hat, muss weit raus aus dem Kessel. Denn in Stuttgart wird es kalt am Wochenende, der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet schauerartige Niederschläge und teilweise Frost.

„Verantwortlich dafür ist ein sogenannter Kaltlufttropfen, der sich von Skandinavien aus zu uns bewegt“, sagt Marco Puckert vom DWD. Für die Region Stuttgart heißt das: Am Samstag Temperaturen zwischen niedrigen Minusgraden und 6 Grad, am Sonntag etwa ein Grad mehr. „Gelegentliche Niederschläge erwarten wir aber nur am Samstag“, sagt Puckert. Ab einer Höhe von 400 Metern mische sich der Regen außerdem mit Schnee.

Erst in der zweiten Wochenhälfte wieder deutlich wärmer

Auch nächste Woche sind die Folgen des Kaltlufttropfens noch zu spüren. Montag und Dienstag wird es laut DWD nicht wärmer als 15 Grad, erst in der zweiten Wochenhälfte bewegen sich die Temperaturen an die 20-Grad-Marke heran.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: