Zum Wochenende ist der Himmel in Stuttgart stark bedeckt. Foto: dpa

Zum Ende der Woche schlägt das Wetter in Stuttgart um. An welchen Tagen Sie besser einen Regenschirm einpacken sollten und wann es wieder warm wird, erfahren Sie hier.

Stuttgart - Kühle Luftmassen aus dem Nordwesten sorgen dafür, dass ab Donnerstag die Temperaturen in Stuttgart sinken. Vereinzelt sind Schauer möglich, doch auch die Sonne lässt sich immer mal wieder blicken.

Herrschten am Mittwoch noch Temperaturen von bis zu 27 Grad, sind am Donnerstag laut Andreas Pfaffenzeller vom Deutschen Wetterdienst (DWD) nur noch mit maximal 19 Grad zu rechnen. Vormittags ist es stark bewölkt mit etwas leichtem Regen, am Nachmittag gibt es aber auch sonnige Abschnitte. Am Freitag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Wolken bei rund 20 Grad. Ein Ausflug nach draußen lohnt sich aber, denn es bleibt den ganzen Tag lang trocken.

Temperaturen um die acht Grad in der Nacht

Am Wochenende ist es stark bewölkt und die Werte pendeln sich bei um die 18 Grad ein. Es empfiehlt sich außerdem, einen Regenschirm einzupacken, denn es kann insbesondere am Sonntag zu Schauern kommen. Nachts wird es an allen Tagen besonders frisch im Kessel – bei Tiefstwerten um die acht Grad.

Solch ein Wetterumschwung sei in unseren Breitengraden ganz normal, sagt Andreas Pfaffenzeller. Einige Tage müssen sich die Stuttgarter noch mit den kühleren Temperaturen arrangieren, ehe es ab kommenden Donnerstag wieder etwas wärmer wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: