Am Wochenende soll es nass werden. Foto: Patricia Sigerist

Der Deutsche Wetterdienst rechnet für dieses Wochenende mit teils heftigen Niederschlägen im Land. Schon am Samstag soll es losgehen.

Stuttgart - Am Sonntag wird es in Baden-Württemberg eher nass als sonnig. Dabei dürften vor allem im Süden Unwetter niedergehen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Schon für Samstag rechneten die Meteorologen in dem Gebiet mit heftigen Niederschlägen in der zweiten Tageshälfte. Gleichzeitig bestand in anderen Landesteilen hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr.

Für Sonntag hat der DWD hingegen die niedrigste Waldbrandgefahrenstufe für den Großteil des Landes ausgegeben. Die Höchstwerte liegen am Sonntag demnach bei 19 Grad im Bergland und bei 26 Grad im äußersten Südwesten Baden-Württembergs.

Temperaturen sinken bis auf acht Grad

Dort wo Gewitter niedergehen, muss auch mit stürmischen Böen gerechnet werden. In der Nacht zum Montag lässt der Regen nach, die Temperaturen sinken maximal auf 15 bis 8 Grad.

Zum Wochenstart zeigt sich erst Sonne, dann ziehen erneut dichte Wolken vor allem im Süden auf. Dabei dürfte es am Montag zeitweise regnen. Die Höchstwerte liegen laut DWD zwischen 17 Grad auf der Schwäbischen Alb und 24 Grad am Rhein. Abends lockert sich der Himmel wieder auf und die Nacht dürfte weitgehend trocken werden. Tiefstwerte liegen demnach zwischen 13 und 7 Grad.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: