Zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos wurde die Polizei in Wernau gerufen. Foto: dpa

Ein Mercedes-Fahrer befährt eine Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung. Dadurch kommt es zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos. Anschließend macht er sich aus dem Staub.

Wernau - Zu einem Auffahrunfall mit drei Autos ist es am Donnerstagabend in der Kirchheimer Straße in Wernau (Kreis Esslingen) gekommen. Wie die Polizei berichtet, hatte ein 61 Jahre alter Mercedes C-Klasse-Fahrer gegen 19.15 Uhr an der Einfahrt zu einer Tankstelle nach rechts abbiegen wollte. Dabei kam ihm eine Mercedes M-Klasse entgegen.

Die als Einbahnstraße gekennzeichnete Zufahrt hatte der unbekannte Fahrer der Mercedes M-Klasse einfach missachtet. Dadurch musste der 61-Jährige seinen Wagen stark abbremsen. Während ein 35-jähriger Opel-Fahrer hinter ihm, gerade noch rechtzeitig bremsen konnte, gelang dies einem 26-jährigen Autofahrer nicht mehr. Mit seinem Audi krachte der er gegen das Heck des Opel und schob diesen noch auf die Mercedes C-Klasse.

Der Fahrer der Mercedes M-Klasse setzte seine Fahrt trotz des Verkehrsunfalls fort.

Die Polizei schätzt den Sachschaden, der bei dem Auffahrunfall entstanden ist, auf etwa 10 000 Euro. An dem Audi des 26-Jährigen entstand ein Totalschaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: