Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Foto: dpa

Eine Passantin findet am frühen Morgen einen 71-jährigen Radfahrer leblos unter seinem Fahrrad liegen und verständigt sofort die Rettungskräfte.

Wendlingen - Nur noch den Tod eines 71 Jahre alten Mannes konnte ein Notarzt feststellen, der am Montag zu einer Unfallstelle in Wendlingen (Kreis Esslingen) gerufen worden war. Der genau Hergang des Unfalls ist unbekannt, aber die Polizei geht davon aus, dass der Radfahrer ohne Fremdeinwirkung zu Fall kam.

Laut den Beamten war der Senior am frühen Morgen in der Lindengasse in Richtung Kirchstraße gestürzt und so unglücklich auf die Fahrbahn gefallen, dass er sofort tot war. Eine Passantin fand den Mann kurz vor 5 Uhr leblos unter seinem Fahrrad liegend. Sie verständigte sofort die Rettungskräfte, die jedoch nichts mehr für den 71-Jährigen tun konnten.

Das ist bereits der zweite Fahrradtote in den vergangenen Tagen. Am Montag war ein 46-jähriger Radfahrer in Ostfildern-Nellingen ums Leben bekommen. Er war bei Rot über eine Ampel gefahren und mit einem Auto zusammengestoßen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: