Nach zwei Schlägereien im Kreis Esslingen am 1. Mai mussten zwei Männer ins Krankenhaus eingeliefert werden. (Symbolfoto) Foto: dpa

In Wendlingen ist es am 1. Mai beim Freibad zu einer Massenschlägerei mit 50 Beteiligten gekommen. Fast zeitgleich gerieten in Neckartailfingen Streithähne aneinander. In beiden Fällen mussten Beteiligte im Krankenhaus behandelt werden.

Wendlingen/Neckartailfingen - Reichlich Alkohol ist der Auslöser einer Massenschlägerei am 1. Mai auf einem Waldparkplatz beim Wendlinger Freibad gewesen. Gegen 17 Uhr rückten etliche Polizeistreifen aus.

Offenbar war zunächst ein 27-Jähriger mit einem bisher unbekannten Mann in Streit geraten, der in eine handfeste Auseinandersetzung mündete. Nachdem der 27-Jährige zu Boden gegangen war und sein Kontrahent weiter auf ihn einschlug, kamen ihm mehrere Begleiter zu Hilfe. Schließlich entwickelte sich eine Schlägerei mit rund 50 Beteiligten. Ein 29-Jähriger kam mit blutenden Gesichtsverletzungen in eine Klinik.

Streit bei Veranstaltung am Aileswasensee

Fast gleichzeitig kam es bei einer Veranstaltung am Aileswasensee in Neckartailfingen zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem ebenfalls Alkohol die Stimmung aufgeheizt hatte. In einer Gruppe bis zu 50 alkoholisierten Besuchern war es immer wieder zu Auseinandersetzungen gekommen. Ein 17-Jähriger soll dabei einen Faustschlag abbekommen haben, worauf er mit dem Kopf gegen ein Kassenhäuschen prallte und das Bewusstsein verlor.

Der Jugendliche wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei erteilte den aggressiven Festbesuchern Platzverweise. Daraufhin beruhigte sich die Lage.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: