Ein Unbekannter hat einen Karpfen gefischt und liegen gelassen. Foto: dpa

Die Polizei hofft auf Zeugen, die einen Fischwilderer am Neckar in Wendlingen beobachtet haben. Der Unbekannte hat einen Karpfen mit einer sogenannten Legangel gefischt und auf einem Stein liegen lassen.

Wendlingen - Wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz ermittelt der Polizeiposten in Wendlingen (Kreis Esslingen) gegen einen bislang unbekannten Angler. Ein Spaziergänger entdeckte am Donnerstag um die Mittagszeit einen toten Amurkarpfen auf einem Stein im Neckar liegen. Das etwa ein Meter große Tier hatte einen 15 Zentimeter langen, geflochtenen Weidenstock im Maul. Der Rest der selbst gebauten Angel wurde am Ufer des Flusses auf Höhe der Einmündung Schäferhauser-/Neckarstraße aufgefunden werden. Die Polizei, Telefonnummer 0 70 24/92 09 90 bittet um Hinweise. Insbesondere hoffen die Ermittler auf Zeugen, die eine Person beim Ausbringen dieser sogenannten Legangel am Ufer beobachten haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: