Eindrucksvolle Akrobatik und Körperbeherrschung gibt es ab dem 5. Dezember wieder in der Manege des Weltweihnachtscircus' in Stuttgart zu bestaunen. Foto: Benjamin Beytekin

Der Weltweihnachtscircus kommt in diesem Jahr zum 22. Mal nach Stuttgart. Ab dem 5. Dezember gibt es auf dem Canstatter Wasen wieder Akrobatik, Stunts und internationale Spitzendarbietungen aus der Zirkuswelt zu sehen.

Stuttgart – Der Weltweihnachtscircus in Stuttgart hat inzwischen längst schon Tradition: Seit 22 Jahren locken internationale Artisten und Akteure große und kleine Zirkusfreunde auf den Cannstatter Wasen, die Eintrittskarten sind alle Jahre wieder ein beliebtes Weihnachtsgeschenk. Und auch dieses Jahr heißt es vom 5. Dezember bis um 6. Januar des neuen Jahres wieder: Manege frei – für „Spannung, Stunts, Sensationen und Schönheit“!

Der Weltweihnachtscircus wirbt mit internationalen Spitzendarbietungen und -akrobatik. Weltpremieren und Rekorde gehören zum Programm: So wurden zum Beispiel zur Jubiläumsauflage vor zwei Jahren sämtliche bisherigen Besucherrekorde gebrochen und in das letztjährige Zirkusprogramm vier Weltrekord-Nummern eingebaut.

Motorradstunts und Trampolinakrobatik

Auch das diesjährige Programm wirbt wieder mit noch nicht gesehenen Akrobatiknummern und Stunts. So sollen zum Beispiel zehn Motorräder über den Zirkushimmel fliegen und Trampolinakrobaten in ähnlichen Höhen durch ein in der Manege aufgebautes Haus sausen. Fünf Nummern sind nach ihrem Gastspiel im Weltweihnachtscircus 2014/15 sogar zum internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo eingeladen, einige andere Akteure wurden in der Vergangenheit schon mit den Preisen aus Monte Carlo ausgezeichnet.

Der Kern des Programms bleibt der klassische Zirkus, das Ganze wird jedoch mit modernen Elementen kombiniert und bildet so ein abwechslungsreiches Gesamtprogramm: So ist mit einer Trapez-Solistin über Handstand- und Balancekünstler bis zu Synchronspringern am fliegenden Trapez einiges aus der Akrobatikwelt geboten. Für Auflockerung sollen dazwischen die obligatorischen Clown-Nummern und ein Ausflug in die Welt der Magie sorgen. Edle Pferde, energiegeladene Hunde und Seelöwen bekommen ebenfalls einen Auftritt in der Zirkusmanege.

Wiedersehen in Stuttgart

Einige der Nummern waren zwar in den Vorjahren schon auf dem Cannstatter Wasen zu sehen, sind aber bei den Stuttgartern anscheinend so beliebt, dass jedes Jahr wieder nach ihnen gefragt wird.

Ob nun neuer oder schon gesehener Act, die Mischung aus Darbietung, Kostümen und Beleuchtung beim Weltweihnachtscircus verspricht Akrobatikfans und Zirkusfreunden auf jeden Fall einen unterhaltsamen Abend.

Die Tickets, die zwischen 30 und 70 Euro kosten, gibt es jetzt schon telefonisch, auf der Website des Weltweihnachtscircuses oder an den Vorverkaufsstellen. Ab Eröffnung des Weltweihnachtscircus im Dezember können die Eintrittskarten auch direkt an der Zirkuskasse am Zelt auf dem Cannstatter Wasen gekauft werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: