Der Astronaut „Buzz Lightyear“ mit seinem Synchronsprecher Tim Allen auf dem roten Teppich der Filmpremiere von „Toy Story 4“. Foto: AP

Fast zehn Jahren sind nach dem Erscheinen des dritten Teils von „Toy Story“ vergangen. Nun können sich Fans auf die Fortsetzung freuen.

Los Angeles - Am Dienstagabend konnten sich die Stars aus Hollywood im „El Capitan Theatre“ das vierte Abenteuer der Spielzeughelden von „Toy Story“ anschauen. John Lasseter übernimmt bei dem neuen Teil des Animationstrickfilms von Pixar wieder die Regie.

Die Spielzeughelden Cowboy Woody (im Orginal gesprochen von Tom Hanks) und Astronaut Buzz Lightyear (Tim Allen) haben bei Bonnie ein neues Zuhause gefunden. Beide lieben es, ihre Besitzerin zum Lächeln zu bringen und fühlen sich im Spielzimmer gut aufgehoben. Doch dann bekommt Bonnie ein neues Spielzeug – Forky (Tony Hale). Dieser hat das Erscheinungsbild von einer Mischung aus Besteck, etwa einer Gabel und verschiedener Alltagsgegenständen. Forkys schwer definierbares Äußeres belastet sein Gemüt und sorgt für Chaos im Kinderzimmer.

„A Toy Story – Alles hört auf mein Kommando“ kommt am 15. August 2019 in die Kinos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: