An diese Männer denken die Mitarbeiter unserer Online-Redaktion am 3. November. Die Gründe erfahren Sie in unserer Bildergalerie, die in der alphabetischen Reihenfolge der Männer-Namen geordnet ist - klicken Sie sich durch. Foto: hele

Die Online-Redaktion hat eine bunte Mischung an tollen Typen getroffen, an die sie am 3. November denkt - eine ganz persönliche Bildergalerie zum Weltmännertag 2012.

Stuttgart - Der eine dreht ganz wunderbare Filme, der andere regiert die USA, der nächste will Deutschland zum Weltmeister machen - es gibt zahlreiche Gründe, warum die Männer, die wir uns ausgesucht haben, so populär sind. Die Gründe sind verschieden, was bekanntlich auch auf die Geschmäcker zutrifft.

Und so haben wir, die - männlichen wie weiblichen - Redakteure und freien Mitarbeiter der Online-Redaktion, zum Weltmännertag 2012 am 3. November eine gänzlich subjektive Auswahl getroffen.

Frei nach dem Motto: An diese Männer denken wir an diesem Tag, diesen echten Kerlen widmen wir den Tag.

Den Weltmännertag gibt es übrigens seit dem Jahr 2000 und er "soll laut Aussage des Schirmherrn Michail Gorbatschow das Bewusstsein der Männer im gesundheitlichen Bereich erweitern" - so steht es zumindest auf Wikipedia geschrieben.

In unsere "Hall of Men" haben es drei Musiker, drei Schauspieler, drei Sportler, ein Politiker und ein Kabarettist geschafft.

Ganz persönlich erzählen wir, an wen wir warum denken am Weltmännertag 2012 - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: