Laut Polizei muss der Mann mit einer Strafanzeige rechnen. (Symbolfoto) Foto: picture alliance / dpa/Friso Gentsch

Ein Mann schlägt die Eingangstür einer Flüchtlingsunterkunft im Rems-Murr-Kreis ein und verwüstet die Küche. Laut Polizei ist er dabei stark betrunken – und außerdem in einem psychischen Ausnahmezustand.

Weinstadt - Am Dienstagnachmittag gegen 16:15 Uhr sind mehrere Streifenwagen zu einer Flüchtlingsunterkunft in Weinstadt-Großheppach im Rems-Murr-Kreis ausgerückt, da ein Bewohner dort randaliert haben soll und offenbar nicht zu beruhigen war. Vor Ort stellte sich nach Angaben der Polizei heraus, dass ein 26-jähriger Mann die Eingangstüre eingeschlagen und die Küche verwüstet hatte.

Da sich der Mann, der mit rund 1,5 Promille erheblich alkoholisiert war, offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er letztlich in eine Spezialklinik gebracht. Er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: