Gegen einen 19-Jährigen ist im Rhein-Neckar-Kreis Haftbefehl erlassen worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Im Rhein-Neckar-Kreis ist gegen einen 19-Jährigen ist Haftbefehl erlassen worden. Er soll bereits im März auf einen 28-Jährigen in einer Stadtbahn bei Weinheim losgegangen sein.

Weinheim - Wegen versuchten Totschlags in einer Straßenbahn bei Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) sitzt ein 19-Jähriger in Untersuchungshaft.

Wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte, wird dem Mann vorgeworfen, am 11. März mit zwei weiteren Männern einen 28-Jährigen in einer Straßenbahn getreten und geschlagen zu haben, als der einer Frau helfen wollte, die einer der Verdächtigen belästigt haben soll.

Der 28-Jährige trug mehrere Prellungen, zwei gebrochene Rippen und einen Nasenbeinbruch davon. Zwei Verdächtige wurden bereits am Folgetag festgenommen.

Der 19-Jährige wurde am vergangenen Freitag in einem Reisebus in Heidelberg gefasst. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: