Die Bauarbeiten an der Hemminger Straße dauern bis Mitte Oktober. Foto: Leonie Hemminger

Das Tiefbauamt legt entlang der Hemminger Straße eine drei Meter breite Spur an.

Weilimdorf - Ein Wunsch aus der Fahrradoffensive wird derzeit umgesetzt: ein Geh- und Radweg entlang der Hemminger Straße. Anfang Juli haben die Bauarbeiten am Fuße des Grünen Heiners begonnen, noch bis Mitte Oktober sollen sie andauern. Da die Straße abschnittsweise nur einseitig befahren werden kann, regelt eine Baustellenampel den Verkehr. „Wegen der Sommerferien haben wir dadurch momentan keine Probleme“, sagt der Bauaufseher Dirk Wachter vom Tiefbauamt.

Der 400 Meter lange und 500 000 Euro teure Bauabschnitt gegenüber des Wertstoffhofs, wo der bisherige Radweg endet, reicht bis zum Parkplatz des Grünen Heiners. Die drei Meter breite Spur sollen sich Fußgänger und Radfahrer, die in beide Richtungen unterwegs sind, künftig teilen. Wer am Ende des neuen Wegs ankommt, kann rechts nach Ditzingen oder links in Richtung Korntal weiterradeln. „Für den sicheren Übergang wird die Straße dort verbreitert und in der Mitte eine Verkehrsinsel gebaut.“ Damit die Autofahrer, die aus Münchingen kommen, die Kurve besser einsehen können, wird die Böschung zum Teil abgetragen. Ferner werden die Bordsteine erneuert, Gullis ausgetauscht und ein Entwässerungsgraben angelegt. In der zweiten Ferienhälfte wird auf der Landesstraße zum Teil neuer Asphalt aufgetragen. „Solange gibt es eine Einbahnregelung in Fahrtrichtung Weilimdorf. Andersrum wird der Verkehr über die B 295 oder die Autobahn umgeleitet“, sagt Wachter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: