Bei dem Unfall wurden fünf Fahrzeuge beschädigt. Foto: picture alliance/dpa/Patrick Seeger

Kleiner Auffahrunfall, große Wirkung: Am Mittwoch fuhr ein 49-jähriger Autofahrer in Weil im Schönbuch vermutlich aus Unachtsamkeit gegen einen Golf. Das löste eine teuere Kettenreaktion aus.

Weil im Schönbuch - Eine kleine Unachtsamkeit führte am Mittwoch in Weil am Schönbuch (Kreis Böblingen) zu einem teuren Unfall. Ein 49-Jähriger war gegen 17 Uhr mit seinem Ford auf der Bundesstraße 464 Höhe der Schaichhofstraße unterwegs. Dabei übersah er offenbar, dass ein vor ihm fahrender 19-Jähriger mit seinem VW Golf verkehrsbedingt anhalten musste. Das berichtet die Polizei.

Der Ford fuhr auf den Golf auf und schob diesen auf einen VW Passat. Eine 54-Jährige konnte mit ihrem VW Touran nicht mehr rechtzeitig bremsen und wich nach rechts in eine Böschung aus. Dabei prallte der Wagen gegen ein Verkehrsschild, welches dadurch umkippte und auf dem Dach eines Mercedes landete.

Insgesamt entstand laut Polizei ein Schaden von 27.500 Euro an den fünf Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand. Der Ford war jedoch nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: