Miley Cyrus bleibt gerade nichts erspart Foto: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Die Polizei von Las Vegas hat einen Mann festgenommen, weil er Miley Cyrus bedroht hat. Der 42-Jährige hatte offenbar erklärt, die Sängerin schwängern zu wollen.

Schwere Wochen liegen hinter Miley Cyrus (26, "She Is Coming"). Erst im August gab sie ihre Trennung von Ehemann Liam Hemsworth (29) bekannt, ihre angebliche Beziehung zu Kaitlynn Carter (31) endete offenbar ebenfalls kürzlich und nun bekam es die Sängerin auch noch mit einem augenscheinlich verrückten Fan zu tun.

Wie das US-Promi-Portal "TMZ" berichtet, wurden Cyrus' Bodyguards am vergangenen Samstag während eines Konzerts in Las Vegas auf einen Mann in der Menge aufmerksam, der auf der schwarzen Liste der Sicherheitskräfte gestanden habe. Sie alarmierten die Polizei und ließen den 42-Jährigen demnach umgehend festnehmen. Noch immer soll der Mann sich in Gewahrsam befinden.

Hier gibt es Miley Cyrus' aktuelles Album "She Is Coming"

Eine Party mit Michael Jackson

Der 42-Jährige hatte Cyrus vor wenigen Tagen besorgniserregende Tweets geschickt. Er wolle zusammen mit ihr und verstorbenen Musikgrößen wie Prince, Michael Jackson, Tupac Shakur und The Notorious B.I.G. eine Party feiern, schrieb der Mann unter anderem. Darum stand er auch auf der schwarzen Liste.

Auch vor Ort habe der Festgenommene für Aufsehen gesorgt. Dem Sicherheitsteam habe er angeblich erklärt, dass es seine "Lebensaufgabe" sei, "Miley zu schwängern".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: