Weil der Stadt im Kreis Böblingen Opel kracht in Linienbus – 51.200 Euro Schaden

Von red 

Bei dem Unfall entstand ein Schaden von insgesamt 51.200 Euro. Foto: Phillip Weingand (Symbolbild)
Bei dem Unfall entstand ein Schaden von insgesamt 51.200 Euro. Foto: Phillip Weingand (Symbolbild)

Weil er die Vorfahrtsregelung auf der Landesstraße 343 bei Weil der Stadt missachtet, kracht ein 57-Jähriger am Montag mit seinem Opel in einen Bus. Bei dem Unfall werden zwei Personen verletzt.

Stuttgart - Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen ist es am Montagnachmittag um 16.40 Uhr zwischen Simmozheim und Merklingen (Kreis Böblingen) gekommen.

Laut Polizei fuhr ein 57-jähriger Opel-Fahrer auf der Kreisstraße 1021 von Simmozheim in Richtung Merklingen. An der Kreuzung zur Landesstraße 343 bei Weil der Stadt wollte er nach links in Richtung Möttlingen einbiegen.

Der Opel-Fahrer missachtete die Vorfahrt des von links kommenden Linienbusses, welcher in Richtung Weil der Stadt fuhr. Der Opel krachte in den Bus und wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts in den Grünstreifen geschleudert, wo er gegen ein Verkehrsschild prallte.

Zwei verletzte Personen

Der 57 Jahre alte Opel-Fahrer und ein 49 Jahre alter Fahrgast im Bus wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der Opel-Fahrer wurde vom Rettungsdienst noch am Unfallort versorgt und kam anschließend zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Am Opel entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1200 Euro. Der Schaden am Linienbus wurde von der Polizei auf rund 50.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach dem Unfall war die L 343 in beiden Fahrtrichtungen für kurze Zeit gesperrt.

Lesen Sie jetzt