Am Sonntagabend ist es zu einem schweren Unfall in Weil der Stadt gekommen. Foto: SDMG

Am Sonntagabend ist es zu einem schweren Unfall in Weil der Stadt im Kreis Böblingen gekommen. Der Renault eines 49-Jährigen kollidierte mit zwei Autos und blieb auf der Seite liegen.

Weil der Stadt - Gleich drei Fahrzeuge sind am Sonntag kurz nach 21 Uhr in einen schweren Unfall in Weil der Stadt (Kreis Böblingen) verwickelt worden. Keiner der Fahrer wurde verletzt. Der Sachschaden soll bei etwa 19.000 Euro liegen.

Laut Polizeibericht wollte ein 49-Jähriger mit seinem Renault in die Kreuzung zwischen Ursprungweg und Lilienstraße im Stadtteil Merklingen einfahren, als er einer 19-Jährigen offenbar die Vorfahrt nahm. Die Beamten vermuten, dass der Mann die junge Frau in ihrem VW nicht gesehen hat. Die beiden Autos kollidierten. Der Renault wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen weiteren geparkten VW geschleudert.

Das Fahrzeug des 49-Jährigen musste abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: