Weihnachtliche Atmosphäre in der Esslinger Stadtkirche St. Dionys Foto: Roberto Bulgrin

In den Weihnachtspredigten im Kreis Esslingen werden die vielen Krisen thematisiert, mit denen die Menschen klar kommen müssen. Und die Frage wird gestellt: Was gibt eigentlich noch Hoffnung in so einer schweren Zeit?

Die derzeit herrschende Unsicherheit ist ein zentrales Motiv der Weihnachtspredigten im Kreis Esslingen – und daran anschließend die Frage: Was hilft dennoch weiter? „In der momentanen Krisenzeit, in der viele mit Unsicherheit oder Angst nach vorne schauen, ist es wichtig zu fragen: Was gibt uns Hoffnung?“, bringt Stefan Möhler, Pfarrer der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Esslingen, das Leitmotiv auf den Punkt. Weiter fragt er: „Was gibt uns Vertrauen, dass es sich auch heute und morgen lohnt, die Zukunft anzugehen und zu gestalten? Was trägt, auch in dunklen Zeiten voll Sorge und Leid?“