Treffpunkt Stuttgart Hauptbahnhof: Die Bahn hat von Weihnachtsmänner und -frauen kleine Geschenke an ihre Kunden verteilen lassen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

In Regionalzügen rund um Stuttgart haben rund 100 Weihnachtsmänner kleine Geschenke an die Fahrgäste verteilt. Ihr Auftraggeber: die Bahn. Das Unternehmen entschuldigt sich damit auch für Verspätungen und Zugausfälle.

Stuttgart - Rund 100 Weihnachtsmänner hat die Bahn am Dienstag mit ihren Regionalzügen auf Tour geschickt - bepackt mit kleinen Geschenken für die Fahrgäste. Nach einer Sternfahrt quer durchs Land trafen sich die Männer mit den Bärten und den roten Mänteln am Vormittag am Stuttgarter Hauptbahnhof.

Wie die Bahn mitteilte, war die Aktion unter anderem eine kleine Entschuldigung an die Fahrgäste im Regionalverkehr, die in den vergangenen Wochen regelmäßig von Verspätungen und Zugausfällen betroffen waren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: