Mehr als 400 Besucher haben im Sommerrain zusammen gesungen. Foto: privat

Beim traditionellen gemeinsamen Weihnachtsliedersingen im Sommerrain gibt es nicht nur Musik, sondern auch einen Rückblick auf das Jahr zu hören. Nicht zuletzt geht es auch darum, was im kommenden Jahr im Stadtteil ansteht.

Bad Cannstatt
Bei frühlingshaftem Wetter haben sich die Sommerrainer am Freitagabend beim 30. Weihnachtsliedersingen des Gesangvereins und der Freiwilligen Feuerwehr auf die Festtage eingestimmt. Der zweite Vorsitzende des Gesangvereins Sommerrain, Rolf Hohl, freute sich über rund 170 Kinder und etwa 300 Erwachsene, die vor das Feuerwehrmagazin gekommen waren. Für die Besucher gab es nicht nur Musik des Gesangvereins und des Schulchors der Sommerrainschule zu hören, sondern auch den bereits zur Tradition gewordenen Jahresrückblick für den Stadtteil.

Zu den Höhepunkten des Jahres 2015 gehörten für Hohl unter anderem das Landesfinale des Konfi-Cups beim Grün-Weiß Sommerrain sowie der Kirchentag, bei dem die evangelische Kirche im Sommerrain auch wegen ihrer Barrierefreiheit für viele Veranstaltungen ausgesucht wurde. Nicht zuletzt schaute Hohl auch bereits in das Jahr 2016: „Für das nächste Jahr wird unter anderem die lang ersehnte Eröffnung des Rewe-Markts erwartet.“ Außerdem freue man sich im Stadtteil auf das einseitige Parkverbot für Lastwagen am Kleinen Ostring, das den Sommerrain sicherer machen werde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: