Die Zahl der antisemitischen Taten ist sprunghaft angestiegen. Foto: dpa/Sven Kaeuler

2023 wurden so viele politisch motivierte Straftaten registriert wie noch nie in den vergangenen Jahren. Die Zahl der antisemitischen Taten ist sprunghaft angestiegen.

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten hat 2023 im Zehnjahresvergleich einen Höchststand erreicht. Im vergangenen Jahr wurden 1514 Delikte registriert nach 864 im Jahr 2022. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf einen Antrag der Grünen und der CDU im Landtag hervor. Dabei geht es nicht um Angriffe auf Politiker, sondern Hasskriminalität im Allgemeinen.„Im Jahr 2023 wurden in Baden-Württemberg jeden Tag mehr als vier hassmotivierte Straftaten von der Polizei registriert – das ist ein erschreckender Höchststand“, kommentierte der innenpolitische Sprecher der Grünenfraktion im Landtag, Oliver Hildenbrand.