Pietro Lombardi (l.) und Oliver Pocher sind seit Jahren eng befreundet. Foto: imago/Eventpress

Wegen eines Notfalls im Publikum hat Pietro Lombardi sein Konzert in Oberhausen für kurze Zeit unterbrochen. Für Ersatz war schnell gesorgt: Comedian Oliver Pocher hat die Bühne übernommen.

Pietro Lombardi (29) hat am Dienstagabend sein Konzert in Oberhausen für rund 20 Minuten unterbrochen. Der Grund: Ein zwölfjähriger Junge in der ersten Reihe sei wegen Kreislaufproblemen zusammengebrochen, wie der Sänger in mehreren Instagram-Storys berichtet. "Für mich war ganz klar, die Show erstmal abzubrechen und mit dem Kleinen mitzugehen, um zu schauen, ob es dem Kleinen gut geht", erklärt Lombardi.

Für ihn sei es zwar das schönste, auf der Bühne zu stehen. Jedoch sei er selbst Vater "und ich könnte niemals gute Laune verbreiten, wenn es dem Kind nicht gut geht und deshalb bin ich dann mit zu den Sanitätern gegangen". Dem jungen Fan gehe es gut, verrät Lombardi weiter.

Oliver Pocher übernimmt die Bühne

Ein unterhaltsamer Ersatz für die rund 20-minütige Unterbrechung war schnell gefunden. Oliver Pocher (44), ein langjähriger Freund von Lombardi, sei zufällig vor Ort gewesen und kurzerhand auf die Bühne gesprungen.

Der Comedian stellte die Improvisationsfähigkeiten von Lombardis Live-Band direkt auf die Probe und stimmte offenbar spontan einige Songs an, wie in zahlreichen Instagram-Storys zu sehen ist, die der Comedian repostet hat. Die Fans jubelten dem Komiker lautstark zu. Lombardis Fazit zu seinem Konzertabend in Oberhausen: "Es ist alles friedlich und gesund zu Ende gegangen."