Mariah Carey kommt erst im November nach Hawaii Foto: Everett Collection / Shutterstock.com

Das Coronavirus hat auch die Konzertveranstalter fest in der Hand. Jetzt musste eine Show von Mariah Carey auf Hawaii kurzfristig abgesagt werden.

Das Coronavirus sorgt weiter für zahlreiche Konzert-Absagen. Neuestes Opfer: Mariah Carey (49), die ihren geplanten Auftritt in Honolulu auf Hawaii absagen musste. "Ich bin wahnsinnig traurig verkünden zu müssen, dass meine Show in den November verschoben wurde", schreibt Carey auf ihrem Instagram-Profil. Sie habe sich sehr auf das Konzert gefreut, aufgrund von internationalen Reisebeschränkungen sei aber "die Sicherheit und das Wohlergehen aller nicht gewährleistet".

Hier gibt es die besten Hits von Mariah Carey

Sie könne es aber kaum erwarten, im November dann auch ihren Mega-Hit "All I Want for Christmas Is You" zum ersten Mal auf der Insel Hawaii performen zu können. Eigentlich hätte Carey am 10. März in der Hauptstadt der zu den USA gehörenden Pazifik-Insel performen sollen. Das neue Datum für ihren Gig in der rund 9.000 Zuschauer fassenden Neal S. Blaisdell Arena ist der 28. November.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: