Der brasilianische Superstar Neymar steht vor dem Wechsel von Barcelona nach Paris. Foto: AP

Die Rekord-Ablösesumme für Brasiliens Superstar Neymar sprengt jegliche als normal einzustufende Vorstellungskraft. Hier gibt es einige Beispiele zur Vergegenwärtigung der Neymar-Ablöse.

Köln - Die Rekordablöse für Brasiliens Fußball-Superstar Neymar von 222 Millionen Euro sprengt jegliches als normal einzustufendes Vorstellungsvermögen. Für die absurd hohe Summe ist auf der Welt nur ganz wenig aus einem halbwegs durchschnittlichen Lebensalltag nicht zu haben - etwa der Super-Airbus A380 (Herstellungskosten: 369 Millionen Euro) oder das Luxus-Kreuzfahrtschiff „Oasis of the Seas“ (760). - Einige Vergleiche zur Vergegenwärtigung der Neymar-Ablöse:

222 Millionen (222.000.000) Euro entsprechen - einem Turm von Ein-Euro-Münzen von 517,26 km Höhe - einer Kette aneinander gelegter Ein-Euro-Münzen von 5161,5 km Länge - in Ein-Euro-Münzen einem Gesamtgewicht von 1665 Tonnen oder 475.714 gebräuchliche Kleinlastwagen (3,5 t) - dem 2,11-fachen der momentanen Rekordablöse für den Franzosen Paul Pogba - dem 1,47-fachen des jemals für ein Gemälde erzielten Preises für Picassos „Les femmes d’Alger“ - 888 Einfamilienhäusern in der Preisklasse von 250.000 Euro - 12.437 Neuwagen in der untersten Preisklasse eines VW Golf - im deutschen Durchschnitt 79.655 Monatslöhnen - im deutschen Durchschnitt 6638 Jahreslöhnen - zum neuen Mindestlohn in Deutschland 25.113.122 Arbeitsstunden, 627.828 Arbeitswochen, 156.957 Arbeitsmonaten und 13.079 Arbeitsjahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: