Joao Felix könnte einer der teuersten Transfers in der Geschichte werden. Foto: AFP

Es wäre einer der teuersten Transfers der Geschichte: Atletico Madrid bietet 126 Millionen Euro für das 19-jährige Talent Joao Felix von Benfica Lissabon.

Madrid/ Lissabon - Der Mega-Transfer des portugiesischen Top-Talents Joao Felix von Rekordmeister Benfica Lissabon zum zehnmaligen spanischen Meister Atletico Madrid steht kurz bevor. Nach Angaben Benficas hat Atletico ein Angebot in Höhe von 126 Millionen Euro für den 19-Jährigen abgegeben. Diese Offerte, die sechs Millionen über der Ausstiegsklausel für den Angreifer liegt, werde nun „geprüft“.

Sollten die Portugiesen das Angebot für den „neuen Cristiano Ronaldo“ annehmen, wäre es der fünftteuerste Transfer der Geschichte. Nur Neymar (222 Millionen), Kylian Mbappe (180 Millionen), Philippe Coutinho (120 plus bis zu 40 Millionen in Bonuszahlungen) und Ousmane Dembele (105 plus bis zu 45 Millionen in Bonuszahlungen) kosteten noch mehr.

Felix, der auch mit zahlreichen anderen Topklubs in Europa in Verbindung gebracht wird, soll bei Atletico den französischen Weltmeister Antoine Griezmann ersetzen. Griezmann wird wohl zum spanischen Meister FC Barcelona wechseln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: