Sami Khedira wird nun doch bei Real Madrid bleiben. Foto: dpa

Sami Khedira bleibt nun offenbar doch beim spanischen Fußball-Erstligisten Real Madrid. Trainer Carlo Ancelotti erteilte dem Wechsel des deutschen Weltmeisters eine Absage. Zuletzt hatte Khdeira nicht mehr für die Madrilenen gespielt.

Sami Khedira bleibt nun offenbar doch beim spanischen Fußball-Erstligisten Real Madrid. Trainer Carlo Ancelotti erteilte dem Wechsel des deutschen Weltmeisters eine Absage. Zuletzt hatte Khdeira nicht mehr für die Madrilenen gespielt.

Madrid - Fußball-Weltmeister Sami Khedira wird nach Angaben seines Trainers Carlo Ancelotti weiter für den spanischen Rekordmeister Real Madrid spielen. Der Fall sei „gelöst“, erklärte der Italiener am Sonntag. „Er bleibt bei uns, und wir sind darüber sehr froh. Er ist wichtig für uns.“ Ob der Ex-Stuttgarter Khedira inzwischen einer Verlängerung seines bis Juni 2015 laufenden Vertrages zugestimmt hat, wurde nicht bekannt. Angesichts der großen Konkurrenz im Mittelfeld von Real mit der Neuverpflichtung von Toni Kroos war zuletzt über einen Wechsel spekuliert worden.

Der Weggang von Ángel Di María ist hingegen perfekt. Wohin der Argentinier wechselt, wollte Ancelotti allerdings vor dem Ligaauftakt daheim am Montag gegen Neuling Córdoba noch nicht verraten. Medienberichten zufolge hatte Premier-League-Club Manchester United zuletzt 70 Millionen Euro geboten.

„Noch ist es nicht offiziell, aber es ist gelöst. Di María ist heute (zum Training) gekommen, um sich zu verabschieden. Wir haben uns bei ihm bedankt und ihm alles Gute für die Zukunft gewünscht“, sagte Ancelotti. Real habe „alles getan“, um den 26-jährigen Argentinier zu halten, Di María habe aber unbedingt gehen wollen, betonte er.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: