Volkmar Denner räumt Ende des Jahres wohl den Chefpost. Foto: Bosch

An der Spitze von Bosch steht offensichtlich ein Wechsel an. Volkmar Denner räumt wohl Ende des Jahres den Chefposten. Am Donnerstag tagt der Aufsichtsrat.

Stuttgart - An der Spitze des Stuttgarter Technologiekonzerns Bosch kommt es nach Informationen unserer Zeitung zu einem Wechsel. Bosch-Chef Volkmar Denner wird wohl den Chefsessel zum Jahreswechsel räumen. Eine entsprechende Nachricht des „Manager Magazins“ wurde unserer Zeitung indirekt bestätigt. Das Unternehmen selbst äußert sich nicht zu Spekulationen. An diesem Donnerstag tagt der Bosch-Aufsichtsrat; erst anschließend darf mit einer offiziellen Bestätigung seitens des Unternehmens gerechnet werden.

Seit 1986 bei Bosch

Denner ist seit 1. Juli 2012 Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH und gleichzeitig Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG. Die Industrietreuhand ist das eigentliche Machtzentrum von Bosch; hier werden die wichtigen strategischen Weichen gestellt. Der promovierte Physiker, der im November 65 Jahre alt wird, startete seine Karriere im Jahr 1986 bei Bosch als Fachreferent Entwicklung Leistungshalbleiter. 2003 wurde er Vorsitzender des Bereichsvorstands von Automotive Electronics. Drei Jahre später wurde er in die Bosch-Geschäftsführung berufen, dessen Vorsitz er Mitte er im Juli 2012 übernahm.

Lesen Sie aus unserem Plus-Archiv: Volkmar Denner – das Gehirn von Bosch

Spekuliert wird, dass die jetzigen Bosch-Geschäftsführer Stefan Hartung, Markus Heyn und Harald Kröger die Nachfolge antreten könnten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: