Ein Wasserrohrbruch in Stuttgart-Mitte hat für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein Wasserrohrbruch in Stuttgart-Mitte hat gravierende Folgen: Die Geschwister-Scholl-Straße ist deswegen gesperrt. Auch auf der Theodor-Heuss-Straße haben die Wassermassen Schäden hinterlassen.

Stuttgart - Nach einem Rohrbruch haben Wassermassen Straßen in Stuttgart-Mitte überflutet und erhebliche Schäden sowie Sperrungen verursacht. In der Geschwister-Scholl-Straße war am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr ein Wasserrohr gebrochen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Abwasserschächte konnten dem Druck nicht Stand halten, sodass die Wassermassen schnell auf die Theodor-Heuss-Straße flossen. Die Beamten alarmierten den Notdienst der Netze BW, der das Problem etwa binnen einer Stunden in den Griff bekam. Die Theodor-Heuss-Straße musste zwischenzeitlich gesperrt werden. Die Geschwister-Scholl-Straße ist nach wie vor gesperrt (Stand: 8.44 Uhr).

Durch die Überflutung sind Schäden entstanden, der Asphalt hat sich teilweise gewölbt und Schlaglöcher bildeten sich. Wie lange die Einschränkungen am Mittwoch noch andauern, war zunächst unklar.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: