Wanderung auf den Württemberg Zum schwäbischen Tadsch Mahal

Von günther Weinert 

Die Grabkapelle auf dem Württemberg Foto: Lichtgut - Oliver Willikonsky
Die Grabkapelle auf dem Württemberg Foto: Lichtgut - Oliver Willikonsky

Die knapp elf Kilometer lange Tour führt vom Kappelberg auf den Württemberg und bietet viele Ausblicke.

Stuttgart - Stuttgart gilt als Großstadt zwischen Wald und Reben. Überprüfen Sie doch diese Behauptung einmal selbst bei dieser Tour. Die Wanderung führt hoch zum Kernen (513 m) und zum Aussichtsturm. Zudem kommt man zur Grabkapelle auf dem Württemberg.

Anfahrt

Fahren Sie zunächst auf der B 14 Richtung Fellbach. Bei Fellbach von der B 14 abfahren. Den Kappelberg – und damit den Parkplatz oben auf dem Berg – erreichen Sie über die Rommelshauser Straße und die Kappelbergstraße (Navi: Fellbach, Auf dem Kappelberg 2). Oben auf dem Kappelberg liegt das Panorama-Restaurant.

Hier geht’s lang

1 Folgen Sie dem Weg mit dem Wanderzeichen roter Balken auf weißem Grund bis zum Aussichtsturm auf dem Kernen.

2 Nach der Besteigung des Turms und dem genussvollen Entdecken von vielen vertrauten Landschaftspunkten und evtl. einer ersten Rast unter schattigen Bäumen geht es auf gleichem Weg ca. 800 Meter zurück.

3 An einer unscheinbaren Weggabelung, an der Sie schon auf dem Weg zum Kernen-Turm vorbeigelaufen sind, geht es schräg nach links ab und Sie folgen dem naturnahen Pfad.

4 Bald stößt man auf den Georg-Fahrbach-Weg (roter Balken) bzw. den Württembergischen Weinwanderweg (rote Traube), welchen man folgt.

5 Die Wanderzeichen bringen Sie zum Waldrand. Dort scharf nach links am Waldrand entlanggehen, um anschließend nach rechts zu den Weinbergen hinüberzuwechseln. Hier ist eine riesige Spielwiese (Egelseer Heide) mit mehreren Grillmöglichkeiten und Rastplätzen.

6 Durch die Weinberge geht es dann bis zur Grabkapelle auf dem Württemberg. Der rote Balken bzw. die rote Traube führen Sie also vom Waldrand an der Egelseer Heide bis zur Grabkapelle auf dem Rotenberg.

7 Nehmen Sie sich für die Besichtigung der Grabkapelle Zeit und entdecken Sie diesen prächtigen Bau. Dort gibt es auch ein Informationszentrum.Der Rückweg erfolgt durch Rotenberg und die Stettener Straße hinauf.

8 Achtung! Nach dem Ortsende unmittelbar am Parkplatz geht es scharf nach links ab und Sie wandern durch ein Gartenhausgebiet bis zum Landschaftsschutzgebiet „Kappelberg“. Zunächst gibt es keine Wanderzeichen, die uns Führung geben, dann aber stoßen Sie nach ca. 800 Metern auf das Wanderzeichen rotes Kreuz auf weißem Grund, dem Sie folgen. Grundsätzlich gilt: Nicht „nach unten“ gehen, immer in Waldnähe bleiben.

9 Vom äußersten Punkt des Kappelbergs ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Ausgangspunkt. Folgen Sie einfach dem roten Kreuz, es bringt Sie zum Ausgangspunkt zurück.

Internet

Die Tour kann man im Wanderportal Outdooractive unter dem Stichwort „Wanderfex“ unter anderem auch als GPX-Datei herunter­laden. Dort gibt es auch viele Bilder, die einen Überblick über die Tour geben.

Kartentipp

Stuttgart Nordost, Blatt 52-541, Maßstab 1:25 000, NaturNavi

Einkehren

In der Nähe des Parkplatzes – direkt am Wanderweg – liegt das Panorama-Restaurant. Es bietet seinen Gästen griechische Speisen.

Mehr Wanderungen unter:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/thema/Wandertipps

Lesen Sie jetzt